Schwimmverein Bergisch Gladbach 1920/71 e.V.

 

Ausschreibungen und Termine


 Liebe Vereinsmitglieder!

 

Die Vorgaben des Landes NRW, der Stadt Bergisch Gladbach und der Verbände des Schwimmsports lassen nach den Sommerferien wieder einen Regelbetrieb auf Normalbahnen zu. Wir freuen uns auf der Basis dieser Vorgaben unseren Mitgliedern ein Angebot stellen zu können, bei dem jeder wieder möglichst zu seinen gewohnten Zeiten trainieren kann.

 

Natürlich müssen wir trotzdem alle aktuellen Hygiene und Abstandsregeln einhalten. Besonders der Gruppenwechsel und die Benutzung der Duschen und Sanitärräume stehen dabei im Fokus.

 

Bitte beachtet alle die aktuellen Hygieneregeln des Vereins, die unsere Corona-Beauftragten, unter Beachtung der Vorgaben, erstellt haben.

 

Im Kombibad Paffrath und im Zandersbad startete der "Normalbetrieb" unter Corona-Hygiene-Bedingungen am 18.08.2020.

 

Die Schwimmerlernung (Kurse bis zum Seepferdchen!)! in Paffrath wird am 22.09.2020 wieder aufgenommen. Alle Kursteilnehmer, die vor den Osterferien dabei waren, werden benachrichtigt.

 

Die Öffnung des Mohnwegbades war für den 15.09.2020 geplant. Leider hat uns die Stadtverwaltung mitgeteilt, dass dieser Termin nicht zu halten wäre. Nachfolgend ein Auszug aus dem Schreiben der Stadtverwaltung, welches uns am Mittwoch erreichte:

 

 

"Liebe Vorstandsmitglieder der Schwimmvereine,

Ich gehe davon aus, dass mit einer Öffnung zum 15.09.2020 nicht zu rechnen ist. Ein konkreter Eröffnungstermin kann zum jetzigen Zeitpunkt auch nicht benannt werden. Sobald uns nähere und weitere Informationen vorliegen, werden wir uns wieder melden“

 

 

Wir bedauern diese Situation sehr und kämpfen derzeit für alternative Wasserzeiten. Leider ist es derzeit nicht möglich, alle Mitglieder, die im Mohnweg schwimmen, auf unsere bestehenden Kapazitäten in den anderen Bädern zu verlegen. Sobald eine Entscheidung über die Öffnung des Mohnwegbades vorliegt, werden wir unverzüglich den Übungsbetrieb wieder starten und Sie informieren. Bitte haben Sie noch ein wenig Geduld und warten die Entscheidung der Kommune ab! Wir werden in jedem Falle versuchen, allen Mitgliedern eine Möglichkeit für die Ausübung ihres Sports zu bieten.

 

Das Bad an der Fröbelschule (Moitzfeld), steht ab dem 24.09. für die Schwimmerlernung (Kurse bis zum Seepferdchen!)! zur Verfügung. Auch hier werden wir die Teilnehmer aus dem Kurs, der vor den Osterferien unterbrochen wurde, benachrichtigen.

 

 

Bitte lesen Sie sich die Hygienebedingungen genau durch und bringen die Einverständniserklärung zur 1. Übungsstunde mit! Ohne diese gibt es keinen Einlass!!

 Corona Vorgaben 8 / 2020 (bitte durchlesen!)

 Einverständniserklärung 8 / 2020 (bitte draufklicken und ausdrucken!!)

 

Der Vorstand/ Corona Beauftragte des SVBG/ Geschäftsstelle

 

Regeln für den Ablauf des Trainingsbetriebs

 

+ Der Einlass zu den jeweiligen Bädern kann10 Minuten vor Beginn der Trainingseinheit erfolgen, nach Aufforderung durch die Trainer*innen/ Übungsleiter.

+ Mund-Nasen-Masken müssen im Eingangs-/ und Kassenbereich bis zur Umkleide und in der Umkleide durchgängig von allen Teilnehmer*innen und Trainer*innen/ Übungsleiter*innen getragen werden. Bevor es zum Duschen geht, kann der Mund-Nasen Schutz abgelegt werden. Nach dem Training muss der Mund-Nasen-Schutz in der Umkleide direkt wieder getragen werden.

+ Vor und nach jedem Training müssen die Hände gründlich mit Seife gewaschen oder desinfiziert werden. Beim Husten oder Niesen wegdrehen und in die Armbeuge niesen, falls kein Taschentuch vorhanden ist.

+ Grüppchenbildung und Sammlung von Aktiven ist zu vermeiden, der Zutritt ins Bad muss einzeln erfolgen, mit Mundschutz und einem Abstand von 1,5 Metern zu anderen Personen.

+Man sollte sich zügig zu den Umkleiden begeben.

+ Das Duschen vor Trainingsbeginn muss mit einem Mindestabstand von 1,5 Metern erfolgen.

 + Wartezone für jede neue Gruppe ist auf der Fensterseite und der Stirnseite des Bades im Abstand von 1,5 Metern. Hier warten alle, bis das Becken von der vorherigen Gruppe verlassen wird.

+ Das Training kann mit maximal zehn Personen pro Bahn realisiert werden.

+ Das Duschen nach dem Training soll zu Hause durchgeführt werden.

+ Das Schwimmbad muss nach dem Training unverzüglich verlassen und Menschenansammlungen vermieden werden.

 


 

Sportlerwahl des Jahres 2019

 

 

Zur Sportlerwahl 2019 waren dieses Jahr gleich drei Sportlerinnen, zwei Sportler und eine Mannschaft des Schwimmvereins Bergisch Gladbach nominiert.

Nach dem Votum der Leser und der Fachjury platzierten sich die Herren sehr weit vorne: Eric Cramer belegte den zweiten Platz, direkt gefolgt von Andreas Baruch auf dem dritten Platz. Bei den Damen konnte sich Mala Schulz den siebten Platz sichern, danach Anna-Lena Materne auf dem neunten Platz und Luna Wenzel auf Platz 13. Die Damenmannschaft der Schwimmerinnen wurde auf den 7.Platz von insgesamt 20 Mannschaften aus dem Rheinisch Bergischen Kreis gewählt.

Herzlichen Glückwunsch an alle nominierten Sportlerinnen und Sportler des Schwimmvereins!

 

 


 

Nachwuchs des SVBG überzeugte

 

Im Rahmen der diesjährigen Mittelrheinmeisterschaft für die langen Strecken in Bonn fand für den Jahrgang 2010 ein besonderer Schwimmmehrkampf statt.

Hier nahmen drei junge Aktive des Schwimmverein Bergisch Gladbach teil. Geschwommen wurden die Strecken: 400m Freistil, 200m Freistil, 50m Kraul-Beine, 100m Freistil und 200m Lagen.

In der Wertung Freistil erreichte Romy Heßeler den zweiten Platz und ihre Schwester Lara Heßeler den dritten Platz. In der Wertung Freistil männlich verpasste Benedikt Kunz leider trotz guter Leistung eine Platzierung aufgrund einer Disqualifikation.

Auch im regulären Wettkampf starteten zwei der jüngsten Schwimmerinnen über 200m Freistil und konnten sich weit vorne platzieren. Franka Monnee holte Silber und Linn Fügmann (beide Jg. 2011) Bronze.

 

Kölner Stadtanzeiger Mo. 23.03.2020

 


 

Aufstieg in die 2. Liga nur knapp verpasst

Männerteam des Schwimmvereins Bergisch Gladbach kann in der Oberliga rundweg überzeugen

 

 

Im Gelsenkirchener Zentralbad fanden die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Schwimmen statt. Sowohl die Männer- als auch die Frauenmannschaft des Schwimmvereins Bergisch Gladbach starteten zusammen mit je neun anderen Mannschaften in der Oberliga West.

Bei den Männern zeichnete sich im Verlauf des Wettkampfes ein spannender Zweikampf um den 2. Aufstiegsplatz zur 2. Bundesliga zwischen der Mannschaft des S.V.B.G. und dem Euregio Swim Team ab. Immer wieder wechselten sich beide Mannschaften auf dem 2. Platz ab. Nach einem starken Wettkampf in der Besetzung Victor Wenzel, André Korten, Andreas Baruch, Alexander Kijlstra, Lukas Vom Dorp, Leon Sun Tönsmann, Sebastian Prien und Marcel Meiß, verpassten die Gladbacher den Aufstieg bei insgesamt 17.514 Punkten nur um 322 Punkte. „Im nächsten Jahr werden wir es erneut versuchen“, lautete der einhellige Tenor innerhalb der Mannschaft.

Die Damen mussten aufgrund einer Schul-Skifreizeit, auf drei wichtige Leistungsträgerinnen verzichten. Dieses Manko war durch die jungen Nachwuchsathletinnen nicht aufzufangen, so dass das Team in der Besetzung Anna-Lena Materne, Eva Schweiger, Luna Wenzel, Anne Schweiger, Amèlie Horn, Ellen Orfgen, Lilly Wacker, Emma Rogowski und Jule Wellmann trotz zahlreicher starker Bestzeiten den Abstieg in die Landesliga nicht verhindern konnte.

Dennoch waren die Trainer Dennis Godenau und Dirk Eggenstein äußerst zufrieden.

Kölner Stadtanzeiger Do.27.02.2020

 


 

Zehn vielversprechende Talente

Dem Schwimmverein Bergisch Gladbach muss um seine sportliche Zukunft nicht bange sein

 

 

 

Über drei Vorbereitungswettkämpfe mussten sich die Schwimmer und Schwimmerinnen aus den Jahrgängen 2010 bis 2013 für den neuen Kids- Cup auf Bezirksebene qualifizieren. Der Schwimmverein Bergisch Gladbach (SVBG) richtete dafür im Hans Zanders Bad dreimal den Wettkampf aus.

Geschwommen wurden Staffeln in allen Schwimmlagen, aber auch Kombinationen sowie als Highlight der „Team-Ausdauer“- Wettbewerb, bei dem die ganze Mannschaft gleichzeitig startet und die Zeit des letzten Schwimmers ausschlaggebend ist.

Jeder Kids Cup war eine tolle Veranstaltung, bei der sich die jungen Schwimmerinnen und Schwimmer einbrachten: im Wasser, aber auch am Beckenrand beim Anfeuern. Das war der ideale Einstieg in den Wettkampfsport Schwimmen. Dass die Mannschaft des S.V.B.G. auf Bezirksebene Rang fünf von zehn Mannschaften erreichte, war unter dem Gesichtspunkt ein schöner Erfolg, aber nicht die Hauptsache. Entscheidend ist, dass der Schwimmverein mit Linn Fügmann, Franka Monnee, Lana Wilke, Romy Heßeler, Lara Heßeler, Tim Figge, Keanu Böse, Jannis Winkel, Benedikt Kunz und Johanna Szudarek zehn vielversprechende Talente für die Zukunft in seinen Reihen hat, die sich und auch Ihre Trainerin Birgit Wenzel begeistern können.

 

Kölner Stadtanzeiger Mo. 9.12.2019

 


 

Starke Staffel des SVBG siegt in Offener Klasse

 Schwimmer aus Bergisch Gladbach trumpfen beim Wettbewerb im Bezirk Mittelrhein groß auf

 

 

Die Bezirks Staffelmeisterschaften im Bonner Frankenbad sind immer ein besonderes Mannschafts-Highlight im Individualsport Schwimmen. Delfin, Rücken, Brust, Kraul und Lagen müssen jeweils von den Staffelteilnehmern absolviert werden. Die Wertung erfolgt nach Altersklassen.

Insgesamt sieben Staffeln aus nahezu allen Altersgruppen gingen für den Schwimmverein Bergisch Gladbach an den Start. In der Offenen Klasse starteten Andreas Baruch, Victor Wenzel, André Korten und Sebastian Prien. Mit einer hervorragenden Mannschaftsleistung in allen fünf Kategorien konnten sich die vier Schwimmer aus der Kreisstadt den Sieg in der Offenen Klasse erkämpfen.

In der Altersklasse C-männlich, in der Besetzung Dominik Jahn, Leon Sun Tönsmann, Marlon Wefelmeier, Jannis Lux und Yves-Pierre Weselek, erreichten die Aktiven mit sehr starken persönlichen Bestzeiten den dritten Rang in der Gesamtwertung, schafften ebenso den Sprung auf das Podest wie ihre Teamkollegen. Auch die Jugendlichen B in der Besetzung mit Anna Lambertz, Mariline Weselek, Amélie Horn, Rosa Staab, Lilly Wacker und Emma Rogowski schwammen zum Teil starke persönliche Bestzeiten und wurden mit dem Bronzeplatz belohnt. Die Jugend C mit Anne Schweiger, Ellen Orfgen, Lotta Karlshaus, Kim-Sarah Wilke, Matea Ladleif, Marie Kunz errang den vierten Platz in der Altersklasse. Jugend B mit Ben Hünseler, Ron Ladleif, Niklas Korten, Alexander Kijlstra, Tobias Jung wurde ebenso Fünfter wie die Jugend D mit Louis Monneé, Leander Jansen, Aaron Melang, Ben Golbeck, Jan Mathis Bertram, Bent Jühlstorff, Emil und Peter Dathe. Die Jugend D in der Besetzung Florine Weselek, Nathalie Lux, Marie Rogowski, Hannah Pilger, Alina Nick und Maybritt Czoska kam auf Rang acht in der Altersklasse

 

Kölner Stadtanzeiger Fr. 29.11.2019


 

Anna Lambertz und Luna Wenzel glänzen

 

Schwimmer des SV Bergisch Gladbach überzeugen bei den Kurzbahn-Landesmeisterschaften

 

Bei den NRW-Kurzbahn-Meisterschaften in der Wuppertaler Schwimmoper erzielten die Aktiven vom SV Bergisch Gladbach zahlreiche Bestzeiten.

Starke Leistungen erzielten vor allem Anna Lambertz und Luna Wenzel.Anna Lambertz schwamm Bestzeit über 200m Brust (2:43,11min) und erreichte damit den 3. Platz. Über 200m Lagen gelang mit 2:32,21min ebenfalls eine neue Bestzeit, welche zu Rang 4 im Jahrgang führte. Über 100m Brust (1:16,12min) erreichte Anna den 6. Platz und über 50m Brust in 0:35,27min Rang 7. Luna Wenzel erzielte ebenfalls neue Bestzeiten über 50m Rücken (0:30,94min) und 100m Rücken (1:07,82min) und zusammen mit den 200m Rücken dreimal einen guten 6.Platz. Bei den 50m Delfin schwamm sie ebenfalls eine starke neue Bestzeit (0:30,86min). Andreas Baruch (Jg. 2002) erzielte über 50m Brust in 0:30,55min Rang 3 in seinem Jahrgang. Über 100m Brust kam er auf den 5. Rang un