Schwimmverein Bergisch Gladbach 1920/71 e.V.

 

Ausschreibungen und Termine


 

 

**NEU – 2G ab 24.11.2021 – NEU**

 

Liebe Mitglieder!

 

Mit der aktuellen Corona Schutzverordnung NRW, gelten neue Bestimmungen für den Zutritt in die Schwimmbäder und die Teilnahme am   Trainingsbetrieb.

 

Ab dem 24.11.2021 gilt 2G für den Zutritt in die Schwimmbäder und den Trainingsbetrieb im Verein.

 

Der Zutritt ist nur möglich für:

 

Geimpfte Personen:

 

+ Vorlage eines Impfausweises mit vollständiger Impfung. Die letzte erforderliche Impfung muss min. 14 Tage zurück liegen.

 

Genesene Personen:

 

+ Vorlage eines Genesenennachweis, der eine vorherige Infektion mit dem Coronavirus bestätigt. Die Erkrankung muss mindestens 28 Tage und darf max. 6 Monate zurück liegen.

 

Schülerinnen und Schüler bis einschließlich 15 Jahre

 

+ Sie sind von der 2G Regel ausgenommen und können weiterhin aufgrund der Schultestung ohne Testzertifikat am Training im Verein teilnehmen.

 

Wir bitten Alle, die geimpft oder genesen sind ihren Nachweis immer mit sich zu führen. Zusätzlich bitten wir auch darum ein Ausweisdokument mit sich zu führen.

 

Sobald es neue Entwicklungen gibt, werden wir sie an dieser Stelle informieren!

 

Der Vorstand

 

 


 

Qualifikation für das NRW-Finale

 

Schwimmverein bei den Mannschafts-Meisterschaften erfolgreich

 

Überaus erfolgreich schwammen (von links): Luisa Stevens, Johanna Szudarek, Anastasia Moustaka, Klara Figge, Ray Chen, Tim Figge. Auf dem Bild fehlt: Keito Aramaki

 

Der Schwimmverein Bergisch Gladbach besuchte mit sieben Mannschaften die Mannschaftsmeisterschaften des Bezirks in Bonn und konnte sich insgesamt über hervorragende Platzierungen freuen. Bis auf die Jugend D der Herren, die in aussichtsreicher Position durch eine unglückliche Disqualifizierung gestoppt wurde, schafften es alle Mannschaften aufs Treppchen.

Die Damen der offenen Klasse erkämpften sich mit super Leistungen den ersten Platz. Die Mannschaften der Jugend D der Damen und Jugend B der Herren holten Silber und die Jugend C der Damen Bronze.

Nochmal einen oben drauf setzte die jüngste Mannschaft des S.V.B.G.. Sie holten nicht nur mit 30 Sekunden Vorsprung den ersten Platz, sondern war dabei so schnell, dass sie sich auch für das NRW Finale Anfang Dezember in der Wuppertaler Schwimmoper qualifizierten. Ein toller Erfolg für die in den Jahrgängen 2012 und 2013 noch gemischt antretenden Mädchen und Jungen. Das hat es in der Altersklasse für den Schwimmverein lange nicht mehr gegeben.

 

Bergisches Handelsblatt  Fr./Sa. 26./27.11.2021

 


 

Der Schwimmverein Bergisch Gladbach holt 42 Medaillen in Gold

 

 

Pandemiebedingt war das traditionelle Herbstschwimmfest in Bergheim letztes Jahr ausgefallen. Umso mehr freuten sich alle Aktiven des S.V.B.G. hier wieder richtig Gas geben zu können.

Auf diesem Wettkampf starteten die ganz Kleinen (ab 8 Jahre) bis zu den jungen Erwachsenen der Leistungssportmannschaften. Dementsprechend viele Medaillen gab es für das Bergisch Gladbacher Team. Weil alle zudem super in Form waren, können hier nur die Goldmedaillen erwähnt werden – immerhin 42 an der Zahl. Ben Golbeck und Eva Schweiger konnten sich gleich über fünf Goldmedaillen freuen – dicht gefolgt von Linn Fügmann und Louis Monnee mit je viermal Edelmetall. Die beiden Schwestern Florine und Mariline Weselek holten je drei erste Plätze. Dies gelang auch Carina Walpert. Zehn weitere Aktive konnten sich über mindestens eine Erstplatzierung freuen.

Nach anderthalb Jahren Pandemie brachte dieser Wettkampf für alle viel Spaß und die ersehnte Normalität zurück.

 

Kölner Stadtanzeiger Mo.22.11.2021

 


 

Drei Medaillen für Talent Nelisny

Erfolgreiche Premiere beim Herbstschwimmfest

 

 

Für die ganz jungen Schwimmer gibt es den kindgerechten Wettkampf. Hier kann man mit weniger strengen Regeln das Wettkampfgeschehen proben. Für den Schwimmverein Bergisch Gladbach tat dies der siebenjährige Domenik Nelisny – es war sein erster Wettkampf.

Domenik ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und spulte seine drei Starts ab wie ein Großer. Bei allen drei Lagen, die er schwamm, landete er auf dem Podium. Besser kann es bei einem ersten Wettkampf ja wohl nicht laufen. In Freistil war es eine Bronzemedaille und in Rücken und Brust sogar Silber.

Herzlichen Glückwunsch - Wir sind gespannt, wann wir an dieser Stelle mehr von Domenik hören.

 

Kölner Stadtanzeiger Mo.22.11.2021

 


 

S.V. Bergisch Gladbach auf Deutschen Jahrgangsmeisterschaften erfolgreich

 

Andreas Baruch ist Deutscher Vize-Meister

 

 

Mit Andreas Baruch aus dem Jahrgang 2003 war bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen in Berlin dieses Mal nur ein Aktiver von Cheftrainerin Leony Sadek-Rütz vertreten. Andreas zeigte über 50m Brust eine hervorragende Leistung. So überzeugte er schon im Vorlauf in der Zeit von 0:29,27min und zog mit neuem Vereinsrekord als Zweiter in das Finale des Jahrgangs 2003 ein. Leider konnte er die neue Rekordzeit im Finale nicht mehr steigern und wurde in der Zeit von 0:29,52min Deutscher Vizemeister im Jahrgang. Ebenfalls Vereinsrekord (1:06,84min) schwamm Andreas über die 100m Bruststrecke im Vorlauf. Im Finale des Jahrgangs steigerte Andreas den neuen Rekord noch einmal auf die Zeit von 1:06,45min. Der sechste Platz war am Ende der Lohn für die Superleistung von Andreas bei diesen Meisterschaften. Trainerin Sadek zeigte sich sehr zufrieden mit ihrem Schützling: „Für diese kurze Vorbereitungszeit nach der langen Corona-Pause können wir sehr zufrieden sein“, kommentierte sie das Abschneiden des mehrfachen NRW-Meisters. 

 

Kölner Stadtanzeiger Sa/So. 13./14.11.2021

 


 

Schweiger und Baruch brillieren

 

Asse des Schwimmvereins Bergisch Gladbach überzeugen auf NRW- Ebene

 

2020 sind sie pandemiebedingt ausgefallen –2021 fanden die NRW Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen nach Altersklassen getrennt in Bochum und in Wuppertal statt.

Bei den Junioren, gelang dem Schwimmverein Bergisch Gladbach (SVBG) gleich ein perfekter Start in die Wettkampf-Saison.

Eva Schweiger und Andreas Baruch sicherten sich im Jahrgang 2002/2003 jeweils zwei Goldmedaillen. Eva Schweiger war über 50 m Schmetterling und 200 Rücken ganz vorne, holte in 50 Rücken einen zweiten und in 100 Freistil einen dritten Platz. Andreas Baruch siegte über 50 und 100 Meter Brust. Bemerkenswert dabei, dass beide über eine 50er Strecke jeweils Vereinsrekord schwammen. In der 101-jährigen Geschichte des Schwimmvereins schwamm keiner schneller über 50 Schmetterling als Eva mit 0:28,58 Minuten und über 50 Brust als Andreas mit 0:29,88 min.

Ebenfalls gut in Form waren Luna Wenzel, die über 50 Meter Rücken den dritten Platz erkämpfte, und Leon Sun Tönsmann, der in Wuppertal im Jahrgang 2006 die guten Plätze 3 über 200 Lagen und 4 bei 200 Freistil holte. Hier schwamm auch Florine Weselek über 100 und 200 Meter Brust jeweils auf den 7. Platz.

Der Schwimmverein und alle Aktiven freuen sich, dass überhaupt wieder Wettkämpfe stattfinden können und hoffen, dass in Zukunft keine Störungen, oder gar Ausfälle bei Training und Wettkampf mehr stattfinden werden.

 

 Kölner Stadtanzeiger Mi. 20.10.2021

 


 

Triathlon Talent des SVBGs bei „Klein gegen Groß“

 

 

 

In Klimmzügen und Liegestützen besser sein als Fitness-Star Sascha Huber? Dies traut sich der zwölfjährige Felix Stieffenhofer zu. Das Triathlon Talent des Schwimmvereins Bergisch Gladbach 1920/71 tritt bei der ARD-Show „Klein gegen Groß“ gegen Fitness-Influencer und YouTuber Sascha Huber an. Wenn jemand gegen den Fitness-Profi gewinnen kann, dann Felix.
Eine längere Bewerbungsphase u.a. mit Aufnahmen aus seinem Training hat der amtierende Triathlon-NRW Meister der Altersklasse Schüler B mit Bravour bestanden. „Ich wollte mich schon immer einmal bei „Klein gegen Groß“ bewerben“, meinte Felix stolz, „Ich habe mir Videos von Sascha Huber angeschaut und seine Übungen sogar probiert nachzumachen“. Ausgerechnet gegen den Fitness-Star vor fast sechs Millionen Zuschauern anzutreten, ist für Felix eine besondere Ehre und er freut sich, dabei zu sein. Unter strengen Corona Auflagen fanden die Arbeiten statt, sodass die Show am kommenden Samstag, am 20.02.21 um 20.15 Uhr, auf ARD ausgestrahlt werden kann.

Feuern wir gemeinsam den jungen Gladbacher an!