Schwimmverein Bergisch Gladbach 1920/71 e.V.


 

Ausschreibungen und Termine


Zanders Bad nach den Weihnachtsferien wieder offen

Liebe Vereinsmitglieder.

 

Nach Informationen der Bädergesellschaft konnte eine Fachfirma gefunden werden für die Abdichtung des Zandersbads. Die Arbeiten sollen noch im November beginnen, so dass nach den Weihnachtsferien der normale Trainingsbetrieb im Hans Zanders Bad wieder aufgenommen werden kann.

Bis Dahin bitten wir Euch um Geduld. Die Ersatztermine behalten solange ihre Gültigkeit.

 

Der Vorstand

 

 


 

 

Ergebnisse Swim & Run 2019


Anna Lambertz und Luna Wenzel glänzen

 

Schwimmer des SV Bergisch Gladbach überzeugen bei den Kurzbahn-Landesmeisterschaften

 

Bei den NRW-Kurzbahn-Meisterschaften in der Wuppertaler Schwimmoper erzielten die Aktiven vom SV Bergisch Gladbach zahlreiche Bestzeiten.

Starke Leistungen erzielten vor allem Anna Lambertz und Luna Wenzel.Anna Lambertz schwamm Bestzeit über 200m Brust (2:43,11min) und erreichte damit den 3. Platz. Über 200m Lagen gelang mit 2:32,21min ebenfalls eine neue Bestzeit, welche zu Rang 4 im Jahrgang führte. Über 100m Brust (1:16,12min) erreichte Anna den 6. Platz und über 50m Brust in 0:35,27min Rang 7. Luna Wenzel erzielte ebenfalls neue Bestzeiten über 50m Rücken (0:30,94min) und 100m Rücken (1:07,82min) und zusammen mit den 200m Rücken dreimal einen guten 6.Platz. Bei den 50m Delfin schwamm sie ebenfalls eine starke neue Bestzeit (0:30,86min). Andreas Baruch (Jg. 2002) erzielte über 50m Brust in 0:30,55min Rang 3 in seinem Jahrgang. Über 100m Brust kam er auf den 5. Rang und über 200m Brust auf Rang 7. Einen sehr guten Tag erwischte auch die 2003 geborene Carina Walpert. In einem beherzten Rennen über 100m Delfin erzielte sie mit 1:08,16 eine tolle neue Bestzeit, die mit Platz 6 im Jahrgang belohnt wurde. Auch Mariline Weselek (Jg. 2004) konnte sich über 200m Rücken verbessern (2:33,17min) und auf den 6. Platz schwimmen. Weitere persönliche Rekorde erzielten André Korten über 100m Rücken (1:02,35min) und 50m Rücken (0:29,38min), sowie Victor Wenzel der sich über 50m Delfin (0:26,98min) stark verbesserte. Anna-Lena Materne zeigte sich in ganz guter Form, auch wenn sie noch für die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in 2 Wochen in Berlin trainiert.

 „Für unsere Leistungsmannschaften ist die Situation mit dem geschlossenen Zandersbad nicht einfach“, konstatierte Cheftrainer Godenau: „Deshalb kann man mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein.“ Um überhaupt einigermaßen in Form zu bleiben, versuchen die Aktiven durch außergewöhnliche Maßnahmen, wie z. B. Wochenendtraining im Kölner Leistungszentrum das hohe Niveau der Topschwimmer zu halten. „Wir hoffen, dass das Zanderbad bald wieder öffnet um den geregelten Trainingsbetrieb wieder aufzunehmen“, sagte Co-Trainer Dirk Eggenstein.

 

 

Kölner Stadtanzeiger Mi.13.11.2019

 

 


 

S.V.B.G. schwimmt starke Kurzbahn in Bonn auf SBM-Meisterschaft

Baruch gewinnt 5 Goldmedaillen

 

Sehr zufrieden mit den Ergebnissen ihrer Aktiven auf der Mittelrheinmeisterschaften im Bonner Frankenbad zeigten sich die Trainer Godenau und Eggenstein nach den Meisterschaften. So gewann Andreas Baruch (Jg. 2003) gleich 5mal Gold über 50m Brust, 100m Freistil, 100m Brust, 50m Freistil, u. 100m Lagen. In guter Form präsentierte sich außerdem die 2003 geborene Luna Wenzel. Luna gewann die 100m Rücken und 100m Lagen. Silber holte sie über 50m Rücken und 100m Delfin. Über 50m Delfin gewann Luna Bronze. Ebenso gute Form zeigte auch Anna Lambertz (Jg. 2004). Anna gewann die 100m Lagenstrecke und holte Silber über 50-und 100m Brust sowie 100m Delfin. Carina Walpert glänzte ebenfalls mit sehr guten Zeiten und gewann die 100m Freistil und 100m Delfin. Weitere Medaillen gab es für Ben Golbeck (Jg. 2009). Ben gewann Silber über 50m Brust und Bronze über 50m Freistil. Außerdem gewann Emma Rogowski Bronze über 100m Delfin im Jahrgang 2005. Ein zweiter Platz ging an Florine Weselek (Jg. 2009) über 100m Brust. Jannis Lux (Jg. 2007) holte Bronze über 50m Rücken. Ron Ladleif überraschte mit seinem zweiten Platz über 50m Rücken im Jahrgang 2004. Ein sensationelles Comeback feierte der 1998 geborene ehemalige deutsche Vizemeister Sebastian Prien. Sebastian schwamm sensationelle Zeiten und gewann über 100m Freistil sowie über 50m Delfin. Über 50m Freistil wurde er dritter in der Offenen Klasse.

Kölner Stadtanzeiger Do.24.10.2019


 

Anna Lena Materne startet auf Deutschen Meisterschaften

Fünfter Platz über 100m Rücken

Vom 01.-04.08.2019 fanden in Berlin die Deutschen Meisterschaften im Schwimmen statt. Für den S.V. Bergisch Gladbach 1920/71 e.V. ging die 19-jährige Anna-Lena Materne über 100- und 50m Rücken an den Start. Über 100m schwamm Anna Lena die gute Zeit von 1:06,51min und kam damit auf den 5. Platz in der Juniorenwertung (Jg. 2000/2001). In der offenen Klasse belegte sie damit den 26. Platz. Über die kurze nicht olympische Disziplin, die 50m Rücken schwamm Anna-Lena mit 0:31,15min ebenfalls eine sehr gute Zeit und belegte damit den 28. Platz in der offenen Klasse. Trainerin Sadek zeigte sich zufrieden mit der Leistung ihres Schützlings und konnte damit eine lange Saison erfolgreich beenden.

 


 

Erfolgreiche SVBG Nachwuchsschwimmer

Die Bezirksmeisterschaften für die jüngeren Jahrgänge fanden dieses Jahr in Neunkirchen Seelscheid statt.

Die erfolgreichste Nachwuchsschwimmerin des SV Bergisch Gladbach beim Nachwuchsschwimmen war Linn Fügmann. Sie stand fünf Mal auf dem Siegerpodest und erhielt Gold über 50m und 100m Rücken, Silber über 25m Schmetterling und 50m Brust und komplettierte den Medaillensatz mit Bronze über 100m Freistil.

Franka Monnée holte Silber über 50 Rücken und 100m Freistil, sowie Bronze bei 50m Freistil und 100m Rücken.

Keanu Böse gewann Gold über 25m Schmetterling und Bronze über 50m Brust.

Über zwei Silbermedaillen (25m Freistil und Brust) konnte sich Tim Leonard Figge freuen.

Lana Wilke erkämpfte sich Bronze über 50 Schmetterling und 50m Rücken genau wie Johanna Szudarek im 25m Rücken Beine Wettbewerb.

 

 

Bergisches Handelsblatt Mi.07.08.2019


 

S.V.B.G. startet auf NRW-Meisterschaften

Anna-Lena Materne holt Titel über 200m Rücken

 

 

Im Wuppertaler Leistungszentrum fanden die NRW-Meisterschaften im Schwimmen statt. Der S.V.B.G. war hier mit insgesamt 7 Aktiven am Start. Stark präsentierte sich Anna-Lena Materne (Jg. 2000). Anna-Lena schwamm über 200m Rücken in der Zeit von 2:26,38 min auf den 1. Platz in der Jahrgangswertung 2000/2001. Über 100m Rücken schlug sie nach 1:08,25 min im Vorlauf als Dritte an und über die 50m Rücken in 0:31,03 min als Zweite. Im Finale der 100m Rücken kam Anna dann in guten 1:07,11 min auf Rang drei in der offenen Klasse. Eine weitere Medaille im Jahrgang 2003 ging an Luna Wenzel über 50m Rücken in 0:32,34 min. Die 200m Rücken beendete Luna auf Rang fünf. Anna Lambertz (Jg. 2004), schwamm über 200m Brust auf einen guten 4. Platz und über 100m Brust auf Platz sechs. Zwei vierte Plätze gingen an Jule Wellmann im Jahrgang 2002, über 200m Brust und 400m Freistil. André Korten (Jg. 2000) zeigte sich wieder in verbesserter Form nach der Abi Pause und gewann über 200m Rücken den sechsten Platz. Mariline Weselek (Jg. 2004) schwamm 200m Rücken auf Platz sieben. Victor Wenzel (Jg. 1999) musste erstmals in der offenen Klasse an den Start gehen und kam nach guten Leistungen auf die Plätze 28 (200m Freistil); 33 (100m Delfin); 38 (100m Freistil); 39 (50m Delfin) und 44 über die 50m Freistil.

In der 4x100m Freistil – Mixed - Staffel erzielten die Gladbacher in der Besetzung Luna Wenzel; André Korten; Anna-Lena Materne sowie Victor Wenzel den siebten Platz in der offenen Klasse. Für die meisten Aktiven des S.V. Bergisch Gladbach 1920/71 e.V. geht die Saison nun dem Ende zu.

Anna-Lena Materne fährt als Juniorin noch zu den Deutschen Meisterschaften Anfang August in Berlin.

Bergisches Handelsblatt Mi.17.07.2019