Schwimmverein Bergisch Gladbach 1920/71 e.V.

Schwimmer treffen Taucher

Am Samstag, 22. März, erschienen 22 Schwimmer der Nachwuchs-Trainingsgruppen zum gewohnten Trainingsbetrieb ins Zandersbad. Aber diesmal war Einiges anders: Sollten sie vor dem Training nicht duschen, fremde Personen schleppten große Plastikwannen mit langen Schwimmflossen, Taucherbrillen u. Tauchflaschen in die Schwimmhalle. 

Und dann ging ́s auch schon bald los: Der Abt.-Leiter Tauchen, Herr Michael Otten, u. seine 5 Kolleginnen u. Kollegen stiegen mit ihren Tauchutensilien ins Wasser u. warteten auf die ersten neugierigen Schwimmer. Nach kurzer Einweisung über das Verhalten unter Wasser u. die wichtigsten Tauchsignale ging ́s neben den erfahrenen Tauchern auf den Grund des Beckens. Bei Manchem der jungen Schwimmer war der Puls zunächst sicher erhöht u. vielleicht lag auch etwas Skepsis vor oder es kam sogar Unwohlsein in der Magengegend auf, aber nach dem ersten Tauchgang erschienen immer begeisterte Gesichter an der Wasseroberfläche.

Sämtliche neuen „Taucher“ waren von diesem noch nie da gewesenen Erlebnis total begeistert u. freuten sich, wenn sie trotz der Kürze der Zeit sogar ein zweites Mal abtauchen durften.

Leider konnten nicht alle jungen Schwimmer an diesem Erlebnis teilhaben, denn Schnupfen, Husten oder Ohrenschmerzen verbieten jeden Tauchgang. Allerdings durfte jedes Kind zum Ende der Übungsstunde in eine Haribo-Dose greifen u. erhielt einen kleinen Eisbär.

Weil auch die Kolleginnen u. Kollegen der Abt. Tauchen an dieser gemeinsamen Maßnahme Gefallen hatten, lässt sich vielleicht mal wieder eine ähnliche Aktion durchführen.

Herzlichen Dank an Michael Otten u. sein Team.  
(Rudolf Schramm – Abt.-Leiter Schwimmen)